top of page
  • AutorenbildBea Egli

Am Anfang war das Küchenlicht

Es sind die ersten intensiven Stunden eines Design - quasi die Geburtsstunde. Mein liebster Teil im Prozess.


In ganz un-designerischer Manier findet dieser auf meinem

Geburtsstunde eines Designs
Geburtsstunde eines Designs

kleinen 13-Zoll Macbook, anstatt an meinem keine-Ahnung-wie-grossen-Design-Bildschirm statt. Irgendwo auf einem Küchenboden. Oder spät abends mit Bier auf dem Teppich im Büro. Und das immer alleine.


Dabei ist es nie ein ausprobieren oder abwägen oder überlegen. Sondern die Idee ist schon da - sie hängt schon irgendwo im Äther herum und ich muss sie nur noch herausfischen. So fühlt es sich zumindest von Innen an.

Ich weiss genau, wie sich die Farben & Schriften zu einander verhalten sollen, welches Gefühl entstehen soll beim Gesamten und brauche nur den Eingang zum Gesamtwerk dazu zu manifestieren. So bin ich für ein paar Stunden voll im Tunnel und nur noch darauf bedacht, diese Idee zum Leben zu erwecken.

Sobald dann dieser erste Zipfel aus dem Äther herausgefischt wurde und in Schrift, Farbe, Bild und Formen grob geboren wurde, kommt der Rest von alleine.


Und es geht an die harte Arbeit.


Comments


bottom of page